Sommerschnitt - gesunde Bäume sind sichere Bäume

Sommerschnitt

Winter- versus Sommerschnitt

Aus Jahrhunderte alter Überlieferung stammt die Ansicht, Bäume in den Wintermonaten zu schneiden. Die Winterzeit zum Baumschnitt zu nutzen, war allerdings keine baumtechnische bzw. baumbiologische Maßnahme, ganz im Gegenteil. Den ganzen Frühling, Sommer und Herbst war der Bauer damit beschäftigt, zu roden, zu sähen, zu ernten. Zeit zum Baumschnitt hatte er schlicht weg nur im Winter.

Heute wissen wir, dass der Baum auf Schnittstellen von April bis September (Vegetationszeit) deutlich besser als in den übrigen Monaten reagiert. Im Winter hat der Baum Schwierigkeiten, sich vor Pilzinfektionen und Vitalitätseinbußen ausreichend zu schützen. In der Sommerzeit sieht es da schon ganz anders aus. Der Stoffwechsel des Baumes fährt auf Hochtouren. Dadurch hat der Baum viel bessere Möglichkeiten, sich vor Pilzbefall oder sogar anschließender Fäulnis aktiv zu schützen.

Kontakt | Impressum | Datenschutz | Inhalt

nach oben